The Salesforce Developers website will undergo maintenance on May 29, 2024 from 3:00 a.m. UTC to 10:00 a.m. UTC. The maintenance process may affect the availability of our documentation. Please plan accordingly.

Einstein Activities für das phasenweise Headless-Rollout

"Reports & Dashboards"-Analytik kann nur entweder aus den automatisch in SFRA oder SiteGenesis enthaltenen Web Adapter-Logs oder aus der Einstein Activities API abgeleitet werden.

Wenn Sie einen phasenweisen Headless-Rollout planen, bei dem einige Website-Elemente vom PWA Kit und andere von SFRA oder SiteGenesis unterstützt werden, und Sie "Reports & Dashboards" auf Ihrer gesamten Website verwenden möchten, müssen Sie Ihre SFRA-Implementierung zur Nutzung der Einstein Activities API aktualisieren.

Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie die Einstein Activities API in die SFRA-Kaufabwicklung implementieren können.

Seien Sie bei der Integration der mitgelieferten Code-Beispiele vorsichtig und testen Sie Ihren Code immer gründlich, bevor Sie ihn in eine Production-Instanz pushen.

Zeilen, die in vorhandenen Code eingefügt werden sollen, sind mit einem Pluszeichen (+), zu löschende Zeilen mit einem Minuszeichen (-) gekennzeichnet.

Aktualisieren Sie als Erstes den Checkout-Controller, damit er die aktuelle Warenkorb-ID enthält.

Aktualisieren Sie für die Kaufabwicklung verwendete ISML-Vorlage. Diese Änderung stellt dem Browser die Warenkorb-ID, die Artikel und die Gesamtsumme bereit.

Erstellen Sie eine JavaScript-Datei namens js/einsteinHelpers.js, die Helferfunktionen enthält:

Vergessen Sie nicht, die Platzhalter <YOUR_SITE_ID> und <YOUR_CLIENT_ID> durch die tatsächlichen Werte zu ersetzen.

Aktualisieren Sie Ihr checkout.js-Skript, sodass es Aktivitäten aufzeichnet. Sie müssen diesen Aufruf von require() ganz oben in Ihrem Checkout-Skript hinzufügen und diese Funktion muss nach allen vorhandenen Importvorgängen erscheinen.

Lösen Sie die Aktivität beginCheckout am Ende der initialize-Funktion für Ihren Checkout-Code aus:

Die Aktivität wird während der Kaufabwicklung nur einmal pro Laden der Seite ausgelöst. Die Vorbereitung der Aktivitätsdaten erfolgt automatisch.

Lösen Sie bei Änderung der Kaufabwicklungsphase die Aktivität checkoutStep aus. Hängen Sie den folgenden Code an die Methode updateUrl an:

Die Auslösung der Aktivität checkoutStep in der Methode updateUrl stellt sicher, dass jeder Übergang von einer Checkout-Phase zur nächsten (oder vorhergehenden) verfolgt wird.

Das ist schon alles! Sie haben Einstein Activities für die Kaufabwicklung erfolgreich implementiert.