Erstellung einer On-Demand Sandbox

Eine On-Demand Sandbox (ODS) ist eine besondere B2C Commerce Instanz, die Entwicklungs- und Testzwecken dient. Obwohl ODS-Instanzen nur temporär erstellt werden, können sie bis zu 90 Tage lang verfügbar gemacht werden.

Der Code für Ihre PWA Kit-Storefront enthält keine Informationsdaten zu Katalogen, Kunden, Warenkörben usw. Diese wichtigen Commerce-Daten müssen per Code unter Verwendung von Headless APIs von einem E-Commerce-Backend angefordert werden.

Die meisten PWA Kit-Projekte starten mit wenigstens einer On-Demand Sandbox, die während der Entwicklung des Storefront-Codes als Backend fungiert. Einige Entwicklungsteams nutzen eine kleine Anzahl von Sandboxes gemeinsam, während andere viele verschiedene Sandboxes für jeweils unterschiedliche Zwecke einrichten.

Jeder, der im Account Manager die Rolle Sandbox API User innehat, kann eine ODS einrichten. Da die Rolle mit einem spezifischen Realm verknüpft ist, müssen Sie die vierstellige ID Ihres Realms kennen, um eine ODS einzurichten. Sollten Sie Ihre Realm-ID nicht kennen, fragen Sie Ihren Kundenbetreuer oder Customer Success Manager (CSM) danach.

Darüber hinaus müssen Sie für die Einrichtung der Sandbox die Client-ID kennen bzw. einen anderen Administrator bitten, eine für Sie zu erstellen. Wenn Ihnen die für die Einrichtung der Sandbox verwendete Client-ID nicht bekannt ist, fragen Sie einen anderen B2C Commerce-Administrator in Ihrem Team danach. (Salesforce-interne Benutzer finden die Client-ID über diesen Concierge-Artikel.)

Erstellung einer On-Demand Sandbox unter Verwendung der B2C Commerce Developer Sandbox REST API:

  1. Rufen Sie die B2C Commerce Developer Sandbox REST API auf. (Interne Salesforce-Benutzer müssen eine andere URL verwenden.)

  2. Klicken Sie auf Autorisieren.

  3. Geben Sie die Client-ID für die Sandbox-Erstellung ein.

  4. Klicken Sie auf Autorisieren.

  5. Melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten für den Account Manager an.

  6. Klicken Sie auf Schließen, um das Autorisierungsfenster zu schließen und zur Benutzeroberfläche der Sandbox API zurückzukehren.

  7. Klicken Sie in den Abschnitt 'Sandboxes' der Sandbox API-Benutzeroberfläche, um die Methode POST/sandboxes zu erweitern.

  8. Klicken Sie auf Ausprobieren.

  9. Löschen Sie das JSON-Objekt im Feld ProvisioningRequest.

  10. Kopieren Sie das folgende JSON-Objekt und fügen Sie es in das Feld ProvisioningRequest ein:

  11. Ersetzen Sie <your realm id> mit Ihrer tatsächlichen Realm-ID. Beispiel: zzdc.

  12. Wenn Sie wollen, dass die Sandbox länger als 24 Stunden verfügbar ist, ersetzen Sie den ttl-Wert mit der gewünschten Stundenzahl (max. 2160 = 90 Tage).

  13. Wenn Sie für ttl 0 oder einen negativen Wert eingeben, bleibt die Sandbox so lange verfügbar, bis Sie sie löschen.

  14. Klicken Sie auf Ausführen.

  15. Wenn die unter ProvisioningRequest eingegebene JSON-Objekt gültig ist, wird eine Serverantwort angezeigt.

  16. Kopieren Sie den Text der Antwort oder klicken Sie auf Herunterladen, um später erneut darauf zugreifen zu können.

Geben Sie im nächsten Abschnitt die Business Manager-URL für Ihre Sandbox ein. Sie finden die Business Manager-URL im Antworttext-Objekt von data.links.bm.

Eine Business Manager-URL hat folgendes Format (jedoch mit ihrem eigenen eindeutigen Host-Namen, der auf der Realm-ID und Instanz-ID basiert): https://zzdc-001.sandbox.us01.dx.commercecloud.salesforce.com/on/demandware.store/Sites-Site

Weitere Hilfe zu On-Demand Sandboxes finden Sie im B2C Commerce Infocenter: Erste Schritte mit On-Demand Sandboxes.

Ein ausführlicheres Trailhead-Modul ist ebenfalls verfügbar: Salesforce B2C Commerce On-Demand Sandboxes.

Wir empfehlen, dass Sie Ihr PWA Kit-Projekt mit einer B2C Commerce Instanz starten, die Beispieldaten enthält.

So importieren Sie Beispieldaten in eine Instanz:

  1. Rufen Sie die Business Manager-URL Ihrer Instanz auf. (Wenn Sie gerade erst eine ODS erstellt haben, kann es etwa 10 Minuten dauern, bis der Business Manager verfügbar ist.)
  2. Melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten für den Account Manager an.
  3. Rufen Sie Administration > Website-Entwicklung > Website-Import und -Export auf.
  4. Wählen Sie Storefront Reference Architecture Demo-Websites aus.
  5. Klicken Sie auf Importieren.
  6. Wählen Sie Storefront Reference Architecture Basis aus.
  7. Klicken Sie auf Bereitstellen.
  8. Klicken Sie auf Aktualisieren, um die Fortschritte der Bereitstellung zu verfolgen.

Nach Abschluss der Bereitstellung (nach etwa 15 Minuten) enthält Ihre Instanz Beispieldaten, die Sie während der Entwicklung mit dem PWA Kit verwenden können.

Erstellen Sie nach der Bereitstellung Ihrer Beispieldaten die Suchindizes neu, damit sie den neuen Daten entsprechen:

  1. Rufen Sie die Business Manager-URL Ihrer Instanz auf.
  2. Melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten für den Account Manager an.
  3. Rufen Sie Händler-Tools > Suchindizes auf.
  4. Wählen Sie alle Indizes aus.
  5. Klicken Sie auf Neu erstellen.

Wenn Sie in Ihrer PWA Kit-Storefront kurz nach der Erstellung einer neuen ODS Symbole für fehlerhafte Kataloge angezeigt bekommen, warten Sie etwa 10 Minuten, bis sich das Problem von selbst löst.

  • Mit der On-Demand Sandbox mit Beispieldaten können Sie jetzt mit der nächsten Anleitung in der Reihe "Erste Schritte" fortfahren: Einrichtung des API-Zugriffs.